Themen...

Urlaubskredit - Gute Planung schont die Reisekasse

Abgelegt unter Kredit

Nur etwa 30 Prozent der Deutschen würden ihren Urlaub auch über einen Kredit finanzieren: Dies ist das Ergebnis einer kürzlich von der CreditPlus Bank AG veröffentlichten, repräsentativen Studie “Kredite in Privathaushalten”.

urlaub
Urlaubskredit: Vorsicht bei Dispokrediten.
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Demnach kommt ein Urlaubskredit für etwa jeden dritten Befragten in Betracht, 70 Prozent der Deutschen würden für einen Urlaub hingegen keinen Kredit in Anspruch nehmen. Eigentlich eine vernünftige Einstellung, schließlich wird generell eher davon abgeraten, zu viele Konsumwünsche auf Raten zu finanzieren.

Allerdings: Nicht alle Darlehen werden vom Verbraucher auch wirklich als “Kredit” wahrgenommen. Wer beispielsweise kurzfristig sein Konto überzieht oder eine Finanzierung im Kaufhaus oder im Elektromarkt in Anspruch nimmt, erhält damit letztlich ein Darlehen von einer Bank. Auch wenn der Vorgang vom Kunden häufig gar nicht unmittelbar als ein abgeschlossener Kreditvertrag angesehen wird.

Und so steigt auch nach der Urlaubssaison jedes Jahr die Anzahl der Dispokredite. Viele Urlauber reizen dann möglicherweise das Limit ihres Bankkontos aus, wenn die Reisekasse knapp wird, wie die CreditPlus Bank erläutert.

Verständlich, allerdings auch eine denkbar schlechte Art, den eigenen Urlaub zu finanzieren. Denn schließlich zählen Dispokredite zu den teuersten Möglichkeiten, an Geld zu kommen und die Zinsen liegen hier meist höher als bei einem regulären Ratenkredit.

Eine gute Finanzplanung im Vorfeld der Reise schützt daher vor unnötigen Kosten und kann helfen, bares Geld zu sparen.

Einen Kommentar hinterlassen

Name

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)