Themen...

Wichtige Punkte bei der Null-Prozent-Finanzierung

Wenn es um die Finanzierung von Auto und PKW geht, haben Verbraucher die Qual der Wahl: Die herstellereigenen Banken konkurrieren mit den Angeboten von Hausbank und Direktbanken und bieten unterschiedliche Finanzierungsvarianten an.

Besonders häufig nachgefragt: Die "0% Finanzierung". Auto bzw. PKW werden dabei über einen Kredit oder einen Leasingvertrag finanziert, die Angebote stammen meist von den Autobanken des Herstellers. Die Anbieter werben bei der Null-Prozent-Finanzierung mit einem Kreditvertrag ohne Zinsen bzw. einem Zinssatz von 0 Prozent. Es fallen somit keine zusätzlichen Kosten gegenüber dem Kaufpreis an.

Oft nur auf den ersten Blick günstig...

Was auf den ersten Blick verlockend günstig klingt, darf jedoch nicht über die möglichen Nachteile derartiger Angebote hinwegtäuschen. Zunächst einmal wird eine Null-Prozent-Finanzierung fast ausschließlich für Neuwagen angeboten.

Die auf den ersten Blick günstige Finanzierung steigert die Risikobereitschaft der Kunden und damit die Gefahr, sich finanziell zu übernehmen. Vor der dem schnellen Abschluss einer Finanzierung steht daher die Frage: Soll es tatsächlich ein Neuwagen sein oder kommt auch ein Jahreswagen oder ein Gebrauchtwagen für mich in Frage?

Zudem bezieht sich die Null-Prozent-Finanzierung normalerweise auf den Listenpreis eines Fahrzeugs. Dieser kommt beim regulären Kauf jedoch selten zur Anwendung und der Händler wird dem Kunden fast immer Rabatt gewähren. Vor allem wenn der Kunde den Kaufpreis vollständig und ohne Finanzierung zahlt.

bild prozent zinsenGerade die günstigsten Finanzierungsangebote der Händler beschränken sich nicht selten auf ausgewählte Fahrzeugvarianten oder schreiben bestimmte Laufzeiten beim Kreditkauf oder beim Leasing vor. Zeigt man sich bei der Ausstattung und anderen Merkmale des zukünftigen PKW flexibel, findet sich beim Händler möglicherweise ein vergleichbares Fahrzeug zu einem besseren Grundpreis.

Die Gesamtkosten entscheiden

Entscheidend bei der Anschaffung und Finanzierung eines Autos sind immer die Gesamtkosten und damit der Grundpreis des PKW, auf den sich die Finanzierungsangebote beziehen. So kann ein regulärer Kredit bei der Hausbank mit moderatem Zinssatz günstiger sein, als die Null-Prozent-Finanzierung, wenn man beim Händler einen ordentlichen Rabatt aushandeln kann. Entsprechende Rechner für derartige Überlegungen findet man auf unserer Webseite.

Auch sollten Verbraucher sich bereits im Vorfeld Gedanken über die geeignete Finanzierungsvariante machen und vor dem Vertragsschluss unterschiedliche Angebote und Finanzierungen durchrechnen.

Fazit: Angebote zur Null-Prozent-Finanzierung von Auto und PKW können eine sinnvolle Finanzierungmöglichkeit darstellen. Keinesfalls sollte man sich jedoch durch das Versprechen niedriger Zinsen zu einem vorschnellen Vertragsschluss überreden lassen. Durch einen Blick auf die Gesamtkosten beim Autokauf, auf vergleichbare Ausstattungsvarianten des PKW sowie auf mögliche Finanzierungsalternativen lässt sich häufig viel Geld sparen.